Aufstrebende Aktien


Reviewed by:
Rating:
5
On 25.11.2020
Last modified:25.11.2020

Summary:

Aufstrebende Aktien

Im Anschluss sollen einige Aktien vorgestellt werden, in die Anleger Marktexperten sehen allerdings noch viel Potenzial in aufstrebenden. Gewinner: die aufstrebenden Märkte und Asien; Verlierer: die entwickelten Märkte und der Westen. Moralischer Kapitalismus: In den kommenden. Kursziele sind hervorragende Möglichkeiten, das Potenzial einer Aktie einzuschätzen. Denn Analysten genießen den besten Zugang zu.

Aufstrebende Aktien Amazon-Aktie

Gewinner: die aufstrebenden Märkte und Asien; Verlierer: die entwickelten Märkte und der Westen. Moralischer Kapitalismus: In den kommenden. Dabei stellt sich häufig ein einfaches Problem: In welche Aktien soll man Ein junges, aufstrebendes Unternehmen schlägt schon heute. Alle Aktien mit der besten Performance im November Die Top-Performer aus Dax, MDax, TecDax und SDax. Im Anschluss sollen einige Aktien vorgestellt werden, in die Anleger Marktexperten sehen allerdings noch viel Potenzial in aufstrebenden. Das wikifolio Aufstrebende Aktien existiert seit und handelt Aktien, ETFs, Fonds und Derivate. Informieren Sie sich hier über Aufstrebende Aktien! dürften sich zyklische Aktien gut entwickeln. 24 Titel für eine Börsen-EM. Übersicht Empfehlungen, workingdogs.nu bietet die wichtigsten Nachrichten aus dem Bereich Aktien, Börse und Wirtschaft mit täglich über

Aufstrebende Aktien

Alle Aktien mit der besten Performance im November Die Top-Performer aus Dax, MDax, TecDax und SDax. Übersicht Empfehlungen, workingdogs.nu bietet die wichtigsten Nachrichten aus dem Bereich Aktien, Börse und Wirtschaft mit täglich über Dabei stellt sich häufig ein einfaches Problem: In welche Aktien soll man Ein junges, aufstrebendes Unternehmen schlägt schon heute. Aufstrebende Aktien Online Casino Laws wird im 1. Börsenhändler, die ihre Aktien ständig im Auge behalten und schnell entschlossen ihre Favoriten wechseln, werden an diesem Auf und Ab ihre Freude gehabt haben. Raj Oil Mills. Verändertes Konsumverhalten geht damit einher. AES Tiete Energia. St Parkinson Endstadium. High Watermark Das High Watermark markiert den aktuellen Höchststand des wikifolios innerhalb eines Kalenderjahres und dient zur Berechnung der Performancegebühr. Zumindest spricht dafür der neue Kursrekord. Die letzten Quartalszahlen von HelloFresh waren bombastisch. Frankreich so.

Täglich bemühen sie sich, so exakt wie möglich zu arbeiten, um den guten Ruf ihres Hauses zu wahren. Zudem orientieren sich zahlreiche Investoren an den Empfehlungen der Experten, wodurch diese auch die Kursentwicklungen beeinflussen.

Die aktuellen Empfehlungen locken gerade jetzt mit hohen Chancen. Denn die stagnierende Wirtschaft setzte einige Aktien unter Druck, die sich gerade wieder erholen.

Kursziele als einzige Grundlage einer Kaufentscheidung können jedoch auch riskant sein. Denn wo hohe Chancen sind, sind Risiken oft nicht weit.

Unvorhersehbare Ereignisse wie Krisen können in den Berechnungen nicht berücksichtigt werden, steht und fällt doch jedes Szenario mit den Annahmen, auf deren Basis es entwickelt wurde.

Partnerangebot Hier exklusiv kostenlos testen! Ein Kursziel kommt selten allein. Neben diesen sollten Investoren natürlich auch den Kursverlauf, Gewinnprognosen, die Stärke des Geschäftsmodells oder die Listung in einem bekannten Index berücksichtigen.

Der bedeutendste deutsche Aktienindex hatte es vergangenes Jahr nicht leicht. Mittlerweile geht es aber tendenziell wieder aufwärts.

Einige für das er-Ergebnis verantwortliche Punkte wie der Handelskonflikt entspannen sich langsam, der deutsche Wirtschaftsmotor kommt auf Touren.

Seit Jahresanfang legte der Dax wieder über 16 Prozent zu. Gleichzeitig aber bergen sie aktuell auch Risiken, die noch schwer abschätzbar sind.

FocusMoney Dax. FocusMoney MDax. Seither hat er sich aber längst wieder gefangen und liegt seit Jahresbeginn schon wieder 23 Prozent im Plus. Bei den Nasdaq-Unternehmen mit den höchsten Kurspotenzialen sind die Notierungen allesamt kräftig gefallen.

Nachdem die Berliner im ersten Quartal alle Erwartungen übertrafen 55 Prozent mehr Bestellungen und ein Erlösplus von 93 Prozent , erhöhten sie ihre Prognosen für das laufende Geschäftsjahr.

Berenbergs Kursziel: 50 Euro über 40 Prozent Kurspotenzial. Sie sorgen für eine Verbesserung des Blutflusses oder übernehmen das Pumpen des Herzens.

Alle Analysten raten zum Kauf. Morgan Stanleys Kursziel: ,76 Euro. Barclays Kursziel: ,36 Euro. Staatlich gelenktes Internet expandiert.

Auch wenn das alles in unseren Augen recht schlüssig klingt, handelt es sich um Prognosen. Wir stellen nachfolgend zehn Einzelaktien vor, mit denen sich Anleger diese Megatrends ins Depot holen können.

Dahinter stehe die Erkenntnis, dass die Globalisierung zwar niedrigere Verbraucherpreise, aber auch ein langsameres Wachstum, prekäre Beschäftigungsverhältnisse und soziale Verwerfungen bedeutet hat.

Aroundtown ist ein Unternehmen, das von solchen Investments in echte Werte, in diesem Fall Immobilien, stark profitieren dürfte.

Weil wir diese Fusion für strategisch sinnvoll halten, haben wir den Titel zuletzt mehrfach vorgestellt. Der Kurs hat in den vergangenen Handelstagen zwar weitere neue Bestmarken erreicht, die Bewertung ist aber nach wie vor attraktiv.

Gegenüber dem angepassten Nettoinventarwert von geschätzten 9,10 Euro für handelt der Wert noch immer mit einem Abschlag. Das entspricht exakt unserer eigenen Zielvorgabe.

Dabeibleiben oder sogar Nachkaufen lautet unsere Empfehlung. Ist der Wirtschaftszyklus intakt, wäre es statistisch gesehen keine Überraschung, wenn es dazu käme.

Profitieren sollte hiervon die britische 3i Group, die sich auf Private Equity und Infrastruktur im mittleren Marktsegment konzentriert hat. Das erfahrene Management sieht sich gut gerüstet, weiterhin solide Ergebnisse liefern zu können.

Die Bewertung der Beteiligungs- und Risikokapitalgesellschaft stützt aus unserer Sicht diese Erwartungshaltung. Kommt es zum "quantitativen Versagen", ist Gold ein möglicher Profiteur.

Das bringt uns zu einer Wette auf die Aktien von Polymetal International. Für diesen in London gelisteten Gold- und Silberproduzenten sprechen aktuell frisch aufgestellte Kursrekorde.

Operativ betreibt das Unternehmen Minen in Russland und Kasachstan. Das hohe Kursniveau signalisiert, dass die Geschäfte von Polymetal sehr gut laufen.

Und es könnte sogar noch besser werden: Die Gesellschaft will in den nächsten fünf Jahren ein Produktionswachstum von 50 Prozent schaffen.

Laut Analystenkonsens ist von bis mit einer Verbesserung beim Ergebnis je Aktie von 1,14 Dollar auf 1,63 Dollar zu rechnen. Damit ist die Bewertung im Branchenvergleich moderat.

Was uns ebenfalls sehr gut gefällt: Polymetal zählt zu den Topdividendenzahlern im Goldminensektor. Wie schon in früheren Jahren sind neben den regulären Ausschüttungen möglicherweise Sonderzahlungen drin.

Verändertes Konsumverhalten geht damit einher. So erfreut sich der Onlinehandel steigender Beliebtheit ebenso wie das bargeldlose Bezahlen, etwa per Smartphone.

Schon länger sind an der Börse jene Unternehmen gefragt, die diese Zahlungsmethoden ermöglichen. Afterpay aus Australien ist so ein Unternehmen.

Seit Mitte stieg der Aktienkurs von rund drei Euro auf aktuell fast 23 Euro. Der Finanztechnologiekonzern ermöglicht es Verbrauchern, beim Onlineshopping die Ware sofort zu erhalten, aber in vier Raten zu bezahlen.

Sie müssen dabei weder einen klassischen Kredit aufnehmen noch Vorabgebühren oder Zinsen entrichten. Geraten die Käufer mit ihren Raten in Verzug, wird eine Strafgebühr fällig.

Das Segment "Touch" wiederum offeriert innovative digitale Zahlungsdienste für Unternehmen aus den Bereichen Telekommunikation, Gesundheit und Einzelhandel.

Der Aktienkurs markiert gerade ein neues Hoch, weil das Geschäft stark wächst. Das Thema ist in aller Munde, viel Neues gibt es dazu nicht zu berichten.

Damit winkt ein Umfeld, das Anbietern von sauberer Energie in die Karten spielt. In diese Kategorie gehört Boralex. Der Cashflow soll mit einer jährlichen Rate von 20 Prozent auf bis Millionen kanadische Dollar zulegen.

Analysten sehen den Gewinn je Aktie von bis von 0,03 auf 1,04 Kanada-Dollar steigen - das erklärt auch die Rekordjagd des Titels.

Ein Trend, der sich dank verbesserter Computerleistung und des Aufstiegs der künstlichen Intelligenz beschleunigen dürfte.

Einer unserer Favoriten ist hier Teradyne. Das damalige Kursziel von 64 Euro hat der Titel zwischenzeitlich überschritten. Nach der jüngsten kleinen Korrektur ist die Aktie weiter interessant.

Das macht die schon etwas ambitioniertere Bewertung akzeptabel. Splinternet: Trend begünstigt russisches Google Splinternet steht für eine zunehmende Spaltung des Internets aufgrund verschiedener Faktoren wie Technologie, Handel, Politik, Nationalismus und Religion.

So hat etwa Russland am 1. November ein neues Internetgesetz in Kraft gesetzt und damit wohl eine rechtliche Zersplitterung des Internets eingeleitet.

Im Vorjahr sah es phasenweise danach aus, als ob der russisch-niederländische Konzern Yandex der russischen Politik zum Opfer fallen könnte. Jedenfalls sackte der Kurs zwischendurch deutlich ab.

Zumindest spricht dafür der neue Kursrekord. Laut dem Broker Rencap sind dank der jüngsten Reorganisation die regulatorischen Risiken gesunken. Dafür berge das Konzernökosystem erhebliches Wertschöpfungspotenzial.

Der Analystenkonsens sieht den Gewinn je Aktie von bis von 83,49 auf ,18 Rubel steigen. Daraus ergibt sich auf letztgenannter Basis ein KGV von unter Im Branchenvergleich entspräche das einer ziemlich moderaten Bewertung.

Es geht darum, den ESG-Kriterien Environmental, Social und Governance ethisch, ökologisch, sozial zu mehr Gehör zu verhelfen, was traditionelle Investmentansätze verändern sollte.

Im Bereich Versorger wird Engie aus Frankreich mit als führend eingestuft. Seit Ende sieht es wieder besser aus.

Der Vorstand rechnet mit einer stärker dekarbonisierten, dezentralisierten und digitalisierten Welt und strebt darin eine führende Rolle an. Das erwartete Kurs- Gewinn-Verhältnis für liegt bei 11,3.

Entwickelt sich das Geschäft weiterhin gut, hat die Aktie enormes Potenzial. Auch der Trend zur Urbanisierung hängt damit zusammen.

Doch inzwischen hat sich das gebessert, wie jüngst markierte neue Mehrjahreshochs belegen. Offenbar steckt hinter dem hausintern verfolgten Wandel hin zu einem Soziale-Werte-Innovator mehr als nur schöne Worte.

Raumfahrt: Luft- und Raumfahrtkonzern profitiert vom Space Age 2. Allerdings ist ein neues Weltraumzeitalter gemeint, in dem neue Technologien und die Kommerzialisierung durch Privatfirmen den Abflug der Menschheit von der Erde ermöglichen.

Beim sogenannten Space Age 2.

Aufstrebende Aktien Mehrere Faktoren berücksichtigen Video

Börsenstratege errechnet: Darum steigen Aktien kräftig bis Silvester! // Mission Money Aufstrebende Aktien US-Aktien „Mitten im Bullenmarkt“ bewiesen, neue Produkte auf den Markt zu bringen, und sei in aufstrebenden Märkten wie Lateinamerika gut vertreten. Kursziele sind hervorragende Möglichkeiten, das Potenzial einer Aktie einzuschätzen. Denn Analysten genießen den besten Zugang zu. Bei der Apple-Aktie ist es noch nicht klar zu entscheiden: Handelt es sich bei ihr, die Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells in einer aufstrebenden Branche.

Aufstrebende Aktien - 0 Kommentare zu "US-Aktien: „Mitten im Bullenmarkt“"

Bahamas Petroleum Company. Com Infotech. Evotec gehörte bereits zu meinen Aktientipps und hat da im Berechnungszeitraum zwischen der Empfehlung am Und auch eine Stopp-Strategie, die meist sehr sinnvoll ist, hätte Ihnen bei den vorgestellten Aktien wenig gebracht. Aber mit der derzeitigen US-Regierung ist erst William Hill Slots Rtp offen, wie sich die Rahmenbedingungen für das neue Jahr darstellen. Evotec gehört zu der Aufstrebende Aktien Gruppe mittlerer Unternehmen im Themenbereich Biotechnologie, die seit Jahren konstant schwarze Zahlen schreiben und solide Spielbank Online Ohne Geld Einzahlen Guthaben bei Umsatz und Gewinn vorweisen können. Besonders gefragt sind mittlerweile nachhaltige Aktienalso Wertpapiere grüner Unternehmen aus Bereichen wie den erneuerbaren Energien oder der Elektromobilität. Infolgedessen wurde Grand Slams Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Bei und Euro wäre das Chance-Risiko-Verhältnis umso besser. Aktientipp 4: Alarm. Aus aktueller Sicht unbedingt haltenswert. Wal-Mart gehört zur zweiten Gruppe. Fazit: Kurspotenzial trotz steigendem Wettbewerbsdruck Der Wettbewerbsdruck nimmt zwar zu, beispielsweise durch eine Video-Funktion in der Workplace-App von Facebookaber Zoom Video hat sich mittlerweile eine starke, führende Marktposition Casino Lowenplay ein Qualitätsimage für unterbrechungsfreie Video- und Tonübertragung erarbeitet.

Aufstrebende Aktien Aktien / Empfehlungen mit dem größten Kurspotenzial (letzte 90 Tage)

Corazon Mining. Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. Stargames Deutsch Infos. Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein Login Login. Eine Welt im Wandel Trifft Slot Game Reely Wild tatsächlich zu, dass wir bei wichtigen Themen auf Wendepunkte zuzusteuern, dürfte dies Online Slot Jatekok gewohnte Anlageverhalten entscheidend umkrempeln. Blickt man auf das letzte Jahrzehnt, zeigt sich, dass an Dawload Games Aktienmärkten oft Nachrichten oder Twitter-Meldungen mit relativ kurzer Halbwertszeit die Kurse bewegt haben. Das im Bundesstaat Arizona ansässige Unternehmen will Elektrosattelschlepper zur Marktreife bringen. Indizes in diesem Artikel.

Das ist der Dreh- und Angelpunkt. Welche Werte könnten sich somit als beste Aktien entpuppen? Der chinesische Musikstreaming Dienst Tencent Music ist im Dezember in einem denkbar schlechten Marktumfeld an die Börse gekommen.

USD eingesammelt. Am ehesten kann das chinesische Unternehmen mit der schwedischen Firma Spotify verglichen werden. Doch im Gegensatz zum unprofitablen Wettbewerber wird ein hohes Umsatz- und Gewinnwachstum verzeichnet.

Der Aktienkurs liegt aktuell bei 14,95 USD. Die Analystenerwartungen hatte das Unternehmen zuletzt fürs erste Quartal nur leicht schlagen können: Statt erwarteter Mio.

Auf dem aktuellen Kursniveau ist die Tencent Music Aktie weiterhin ein klarer Kauf, bestehende Positionen sollten gehalten werden.

Cyberark Software entwickelt Lösungen, die es Unternehmen und Behörden ermöglichen die Sicherheit ihrer Daten, Systeme und Netzwerke effektiv zu überwachen und zu schützen.

Je komplexer und umfangreicher der Datenverkehr zwischen Unternehmen und Maschinen, desto höher sind entsprechend auch die Anforderungen an Sicherheitssysteme.

In den digitalisierten Fabriken der Zukunft gibt es zahlreiche unterschiedliche Nutzerprivilegien und Zugangspunkte die effizient verwaltet, überwacht und geschützt werden müssen.

Denn durch unberechtigte Zugriffe, Datenklau, Cyberattacken und gestohlene Kundendaten entstehen jährlich Schäden, die sich auf Milliardenhöhe summieren.

Nicht selten stecken Insider oder entlassene Mitarbeiter dahinter, die es auf die Daten eines Unternehmens abgesehen haben.

Aktuell notiert die Aktie bei USD. Der Grund für den steilen Anstieg liegt in der sensationell starken Geschäftsentwicklung: Im ersten Quartal wurden statt erwarteter 92 Mio.

USD rund 96 Mio. USD umgesetzt. Die Gewinne übertrafen die Erwartungen von 41 Cents mit 56 Cents erheblich. Auch der Ausblick fürs zweite Quartal lag deutlich über den Erwartungen.

Die Softwareschmiede aus Kalifornien bietet eine Reihe von cloudbasierten Services an, die Prozesse innerhalb und zwischen Abteilungen eines Unternehmens digitalisieren.

So werden Abläufe automatisiert, optimiert und vereinfacht oder Entwicklungen anhand von Datenmengen prognostiziert, um effizienter zu wirtschaften.

Die Software, die als Abo angeboten wird, kommt in den unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz. Mit über Kunden davon werden bereits Umsätze von mehr als 1 Mio.

USD pro Jahr erzielt. Der Aktienkurs liegt aktuell bei knapp USD. Auch die ServiceNow-Aktie entwickelte sich aufgrund einer phänomenalen Geschäftsentwicklung glänzend.

Aktuell notiert die Aktie bei rund USD und damit nur knapp unter dem tags zuvor notierten Allzeithoch. Wie bei Cyberark Software, war auch hier die starke Geschäftsentwicklung ausschlaggebend.

Statt erwarteter Mio. Die Firma Alarm. Heutzutage wird es für viele Menschen immer wichtiger, ihre private Sicherheit zu Hause zu erhöhen, so dass auch die innovativen Produkte von Alarm.

Durch Cloudsoftware und lukrative Abo-Modelle verdient Alarm. Das Unternehmen rechnet für die neue Produktkategorie mit einer enormen Nachfrage.

Aktuell notiert die Aktie bei etwa 60 USD. Zunächst sah es für Alarm. Die Aktie kletterte ausgehend vom Startniveau bei ca.

Die Analysten hatten zwar mit weitaus weniger gerechnet Umsatz Mio. Fürs Gesamtjahr rechnet Alarm. Gelingt im zweiten oder dritten Quartal eine positive Überraschung, so könnte die recht schwankungsfreudige Aktie durchaus wieder anspringen.

Der Wert eignet sich allerdings nur für etwas spekulativere Anleger. Evotec gehört zu den wenigen kleineren Unternehmen im Themenbereich Biotechnologie, die bereits schwarze Zahlen schreiben.

Evotec gehörte bereits zu meinen Aktientipps und hat da im Berechnungszeitraum zwischen der Empfehlung am Januar und dem Januar 43 Prozent zugelegt.

Die Perspektiven sind unverändert sehr positiv, wobei immer wieder Meilensteinzahlungen durch erreichte Forschungsziele Geld in die Kasse spülen.

Gut durchdachte Zukäufe hatten bereits ein positives Echo bei den Investoren erzeugt. Weiterhin gilt: halten!

Entsprechend dynamisch wachsen bei Wirecard seit Jahren Umsatz und Gewinn. Das blieb den Investoren nicht verborgen, was dazu führte, dass die Wirecard Aktie noch deutlich schneller stieg als die Gewinne zulegen konnten und Wirecard im Spätsommer mit knapp Euro sehr teuer bewertet war.

Aktuell jedoch rangiert der Kurs zwischen und Euro — und das ist eine Bewertung, die schon recht lukrativ ist, denn die Gewinne wuchsen ja, während die Aktie um die 30 Prozent korrigierte, weiter.

Auf Sicht eines Jahres ist diese Aktie damit derzeit sehr interessant. Die Wachstumsperspektiven sind weiterhin ungebrochen stark.

Und als Spezialist für Bezahlsysteme und Sicherheitslösungen agiert Wirecard zwar weltweit, wird aber im Gegensatz zu konjunktursensiblen Branchen im Fall eskalierender Handelskonflikte oder eines harten BrExit kaum, womöglich sogar gar nicht betroffen sein: dranbleiben!

Das Jahr war für die Commerzbank-Aktie ein einziger Abstieg. Basis dieser Baisse war, dass das Geldhaus zwar seine Restrukturierung vollzogen hat und diese durchaus Effekte zeigt, dass aber das Zinsumfeld für taugliche Gewinnmargen weiterhin sehr ungünstig bleibt.

Bislang haben die zunehmenden Hinweise auf eine Fusion mit der Deutschen Bank immer nur kurzzeitig positiv gewirkt.

Aber das könnte sich ändern. Es ist gut möglich, dass man da im laufenden Jahr konkreter wird, dieses Zusammengehen womöglich dann schon umsetzt.

Wie erwartet wurden konkrete Gespräche geführt, aber diese wurden abgebrochen. Das gab zwar den Weg frei für andere europäische Geldhäuser, um sich die Commerzbank als ideale Ergänzung ihres Portfolios mit dem Zweck eines breiten Marktzugangs in Deutschland einzuverleiben.

Aber bislang winkten bereits mehrere Banken ab: Die Commerzbank ist eine Braut, die offenbar niemand haben will.

Das Umfeld für europäische Banken ist aufgrund des Niedrigzinsniveaus weiterhin ungünstig. Und nachdem aus der seitens der EZB im vergangenen Herbst noch angedeuteten Zinswende mittlerweile die Erwartung des Gegenteils, sprich noch tiefer sinkender Zinsen, wurde, wird sich das vorerst auch nicht ändern.

Eine gute Aufwärtsbewegung zwischen Januar und April ist mittlerweile wieder abverkauft, daher: Hier wäre der Verkauf zu überlegen!

Doch Anfang endete die Hausse, ging in einen sehr dynamischen Abwärtstrend über und dieser seit einem Jahr in den Versuch einer Bodenbildung.

Aber die hätte gute Chancen, mit einer Aufwärtstrendwende abgeschlossen zu werden. Aber mit einem gerade am Nordex ist eine sehr spekulative Aktie, weil hier vor allem die Trader das Kursgeschehen bestimmen und daher nichts für schwache Nerven.

Auf Sicht eines Jahres aber gilt auch hier: Da wäre aus heutiger Sicht mehr Luft nach oben als nach unten. Seither sehen wir eine lang anhaltende Konsolidierung, aber immer noch sind gut 40 Prozent Zugewinn übrig.

Und selbst, wenn die Gewinnmargen auch angesichts der harten weltweiten Konkurrenz nicht explodieren können: Die Lage und die Perspektiven für Nordex hellen sich nach und nach auf.

Amazon ist der weltweit führende Online-Versandhändler und in mehr als Ländern aktiv. Auch dieser Bereich ist hochprofitabel und wächst mit enormer Geschwindigkeit.

Bei Amazon stehen alle Ampeln auf Grün. In beiden Fällen lagen sowohl Umsatz als auch Gewinn weit über den Erwartungen. Vor allem beim Ergebnis scheint Amazon endlich die gewünschten Fortschritte zu machen.

Die Margen steigen auf breiter Front. Man könnte es auch anders ausdrücken: Advertising und Cloud werfen derart hohe Gewinne ab, dass selbst Amazon keinen Weg mehr findet, all das Geld zu reinvestieren, wie man es bisher getan hat.

Die Datenmengen steigen exponentiell und komplexe Netzwerke können nicht mehr manuell überwacht werden.

Es sind moderne Technologien wie Machine Learning notwendig, um Cyberattacken abzuwehren. Hier kommt Palo Alto Networks ins Spiel.

Das Unternehmen ist der Marktführer im Bereich hochentwickelter Cybersecurity. USD gesteigert werden. Die Übernahme von zwei kleineren Konkurrenten für geschätzte Mio.

USD kam nicht gut an. Seitdem hat Palo Alto Networks mehr als 4 Mrd. USD an Börsenwert verloren. Der Markt überreagiert. AbbVie ist einer der führenden Pharmakonzerne im Bereich schwerer Krankheiten.

Darüber hinaus wurde die Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Mehrfach konnte man positive Forschungsresultate präsentieren.

Der Aktie hat das bisher leider nicht geholfen. Die Healthcare-Branche wurde zuletzt von einem Skandal nach dem anderen erschüttert und steht daher bei Anlegern nicht hoch im Kurs.

Tatsächlich ist in diesem Jahr kein anderer Sektor schlechter gelaufen. Anleger können wohl nur abwarten. Die Aktie gehörte bereits im Vorjahr zu meinen Empfehlungen.

Zuletzt ist Sabra Health Aktie wieder zurückgekommen und daher bietet sich ein erneuter Einstieg an. Business as Usual und so dürfte es wohl auch bleiben.

Hier noch ein kleiner Zwischenstand zur Entwicklung unserer Aktien. Seit der Empfehlung am Ambarella markiert damit das Schlusslicht unter den Experten-Empfehlungen.

Von dort ging es drei Monate stetig nach oben. Danach allerdings setzte ein Abwärtstrend ein, bei dem sich der Wert mit einem Tief bei 3,16 USD fast wieder halbierte.

Seit war und ist er als Redakteur, Referent und Kolumnist in zahlreichen Funktionen aktiv. Mit dieser herausragenden Performance erreichte der Evotec-Tipp den zweiten Platz auf dem Treppchen, nur knapp hinter Twitter.

Diese Performance reicht für Platz drei in der Jahresbetrachtung. Die Aktie des Energieversorgers E. Derzeit notiert die E. Januar bei 75,83 USD.

Dieses Kursniveau wurde im Jahresverlauf nicht mehr erreicht. Aktuell steht die Aktie bei ca. Die Aktie notierte bei der Empfehlung am Von dort kletterte der Wert erneut und eroberte das Empfehlungsniveau zurück.

Das Ranking basiert auf einer reinen Buy and Hold-Strategie und zeigt, dass unsere Experten auch bei widrigstem Börsenwetter den ein oder anderen Treffer landen.

Damit werden auch einzelne Fehlgriff im Depot verziehen. Bemerkenswert ist vor allem, dass die beiden Top-Gewinner deutlich höhere Gewinne verzeichneten als die Performance-Schlusslichter.

Doch wie würde das Ranking aussehen, wenn wir in der Performancebetrachtung nur die im Jahr erzielten Höchstkurse betrachten? Natürlich hätten Sie nicht zu diesen Kursen verkauft, denn das gelingt Ihnen als Anleger nur in höchst seltenen Zu Fällen.

Und auch eine Stopp-Strategie, die meist sehr sinnvoll ist, hätte Ihnen bei den vorgestellten Aktien wenig gebracht. Bei der Trailing-Stopp-Methode beispielsweise, bei welcher der Stoppkurs mit steigenden Kursen automatisch nachgezogen wird, wären Sie in den meisten Fällen sehr ungünstig ausgestoppt worden.

Wer seine Gewinne als erfahrener und gelassener Trader rechtzeitig ins Trockene bringen wollte, der musste sich vor allem auf sein Marktgespür verlassen.

Die Aktienmärkte sind im zurückliegenden Jahr gut gelaufen und viele Anleger konnten sich über erhebliche Zuwächse im eigenen Portfolio freuen.

Durch die Rallye sind jedoch auch die Bewertungen einzelner Aktien auf einem hohen Niveau angekommen, daher fällt vielen die Auswahl einzelner Titel schwer.

Der Kurznachrichtendienst Twitter gehörte in den letzten Jahren nicht gerade zu den Lieblingsaktien der Bullen. Nur wenige Aktionäre waren davon überzeugt, dass das Unternehmen je solide Gewinne schreiben wird.

Mittlerweile hat sich Facebook mehr als verneunfacht. Nun aber zurück zu Twitter. Auch hier konnten bislang keine soliden Gewinne geschrieben werden, aber die letzten Quartalsergebnisse waren überaus positiv.

So auch die Erwartungen für das Gesamtjahr Ich persönlich sehe hier die Chance auf einen Highflyer und werde mir die Chance nicht nehmen lassen, auch selbst zu investieren.

Dennoch müssen wir aus aktuellem Anlass einen Hinweis auf das kurzfristig doch recht stark übergekaufte Niveau geben, weshalb sich ein eventueller Einstieg für interessierte Marktteilnehmer wohl erst nach einer Korrektur ergeben würde.

Die nächsten Quartalsergebnisse werden für den Juli erwartet. Gegründet wurde die Investmentberatungsfirma bereits im Jahr und erlebte den Börsengang an der Wall-Street im Jahr Nach dem Absacken der Aktie in den letzten Jahren, haben sich die Kurse im abgelaufenen Kalenderjahr wieder stabilisiert und so sehe ich hier einen möglichen Turnaround-Kandidaten.

Die Aktie konnte zwar zu Jahresbeginn einen Breakout nach oben vollziehen, doch die Bullen konnten den Ausbruch nur kurzfristig halten.

Es fehlte an Folgekäufen und im Februar gab es deutliche Verkaufssignale, nachdem die Pivot-Tiefs aus dem Januar nach unten gebrochen wurden.

Auch die zuletzt veröffentlichten Quartalsergebnisse vom 1. Mai konnten die Hoffnungen vieler Marktteilnehmer auf eine mögliche Trendwende nicht bestätigen.

Die Aktie des Unternehmens wurde zu Beginn ihres Börsendebüts Ende regelrecht gehypt und die Kurse konnten sich innerhalb von zwei Jahren mehr als verzehnfachen.

Doch der Konzern konnte mit den hohen Erwartungen der Aktionäre nicht Schritt halten und so rutschten die Kurse kurze Zeit später wieder kräftig in den Keller.

Mittlerweile haben sich diese in einer Bandbreite zwischen 40 und 66 US-Dollar stabilisiert. Wichtig ist hier aber auf den Ausbruch und somit auf das Kaufsignal zu warten.

Ein Schlusskurs über dieser Marke hätte zahlreiche neue Käufer angelockt und das Papier wieder deutlich nach oben bringen können.

Auf dieses Niveau hatten wir bereits zu Jahresbeginn hingewiesen. Das Kaufsignal blieb bis dato aus und somit gab es auch keinen Grund, im analysierten Wertpapier aktiv zu werden.

Von einer möglichen längerfristigen Trendwende ist Ambarella mittlerweile meilenweit entfernt. Dieses mittelständige Silberunternehmen gehört derzeit zu meinen Geheimtipps unter den Edelmetallaktien.

Dieser saisonale Effekt verstärkt sich vor allem dann, wenn der Sektor im Vorjahr recht schlecht performte.

Auch die fundamentalen Aussichten für sind sehr positiv und könnten der Aktie weitere Unterstützung bringen.

Doch seither zeigt das Wertpapier wieder deutlich positive Tendenzen. Sowohl der mittelfristige, als auch der längerfristige Chart sehen überaus vielversprechend aus.

Solange die Kurse nicht nachhaltig unter das Niveau von 5. Das nächste Ziel wäre bei ca. Evotec gehört zu den wenigen kleineren Unternehmen im Themenbereich Biotechnologie, die bereits schwarze Zahlen schreiben, wobei die vorliegenden Ergebnisse der ersten drei Quartale eine dynamische Steigerung bei Umsatz und Gewinn auswiesen, die sich im Jahr fortsetzen sollte.

In den letzten Monaten haben überzogene Erwartungen die Aktie in eine kräftige Korrektur geführt. Evotec hat gute Chancen, sich früh in diesem Jahr aus dieser Korrekturphase zu lösen und hätte das Potenzial, das Jahreshoch bei 22,50 Euro mittelfristig nicht nur zu erreichen, sondern zu überbieten.

Januar um 8,7 Prozent zugelegt, damit aber noch nicht einmal einen kleinen Teil des eigentlichen Aufwärtspotenzials ausgeschöpft.

Gelingt der Ausbruch über diese Hürde, wäre bei Evotec nach oben nichts unmöglich. Diese Erwartung zerschlug sich im November, aber der daraus resultierende Rücksetzer der Aktie ist längst aufgeholt, denn T-Mobile US wächst und wächst — auch ohne Sprint.

Fünf Millionen neue Kunden gewann das Unternehmen hinzu. Das ist ein Wachstum in einem als ausgereizt wirkenden Markt, das beeindruckt. Das Unternehmen ist immens rührig, erweitert derzeit sein Angebot um den TV-Sektor und hat eine sehr hohe Präsenz bei den Konsumenten: Eine Aktie, die einen guten Weg nach oben machen kann!

Das wird sich hinziehen. Aus aktueller Sicht unbedingt haltenswert. Energieversorger sind langweilig, so die landläufige Meinung. Stimmt nicht.

Was sich durchaus wiederholen kann. Wer diese Entwicklung früh erkannte und sich entsprechend positionierte, konnte viel Geld verdienen.

Es lohnt sich also aus Anlegersicht durchaus, ein wenig Zeit zu investieren und an der Nachrichtenfront die Spreu vom Weizen zu trennen.

Dieser Aufgabe haben sich in einer umfangreichen Studie auch die Analysten der Bank of America angenommen. Das Ergebnis ist der Versuch, die potenziellen Entwicklungen bis vorherzusagen.

Der Marktstratege Haim Israel hat zehn Megatrends für das kommende Jahrzehnt identifiziert, die wir nachfolgend vorstellen werden. Mit diesem Ausblick wollen wir Anlegern für die kommenden Jahre eine Orientierung am Aktienmarkt geben.

Wir erwarten, dass die er-Jahre alte Paradigmen überholen, Geschäftsmodelle stören und neue Trends hervorbringen werden", erklärt Experte Israel.

Eine Welt im Wandel Trifft es tatsächlich zu, dass wir bei wichtigen Themen auf Wendepunkte zuzusteuern, dürfte dies das gewohnte Anlageverhalten entscheidend umkrempeln.

Ein Beispiel für diese These ist etwa ein sich abzeichnender Höhepunkt bei der Globalisierung. Denn zum ersten Mal seit Jahrzehnten sei der uneingeschränkte globale Fluss von Menschen, Gütern und Kapital nicht mehr gewährleistet.

Hinzu kämen Höhepunkte in Bezug auf Ungleichheit und Demografie. Vielmehr gewinne der "moralische Kapitalismus" ebenso an Bedeutung wie andere Stakeholder.

Und demografisch gesehen gebe es in der Weltbevölkerung erstmals mehr Senioren als Kinder. Die Umstellung von fossilen auf erneuerbare Energien und Elektrofahrzeuge dürfte die globale Ölnachfrage nicht mehr weiter steigen lassen.

Interessant sind darüber hinaus die Rahmendaten, mit denen wir in das nächste Jahrzehnt gehen. Bis zu Millionen Menschen liefen Gefahr, der Automatisierung von Arbeitsplätzen ausgesetzt zu sein, während sich die Umwelt am Rande eines katastrophalen Wandels befindet.

Nachfolgend listen wir die zehn Themen einzeln auf, welche die im Wandel befindliche Welt künftig prägen dürften. Die Gewinner dieses Trends dürften lokale Märkte sowie reale Vermögenswerte sein, die Verlierer hingegen die globalen Märkte.

Die potenziellen Gewinner wären demnach: Inflation, Realvermögen und Infrastruktur. Die Verlierer: Wachstum, Kredit und Deflation.

Die Generation Z geboren zwischen und überholt die Millennials. Staatlich gelenktes Internet expandiert. Auch wenn das alles in unseren Augen recht schlüssig klingt, handelt es sich um Prognosen.

Wir stellen nachfolgend zehn Einzelaktien vor, mit denen sich Anleger diese Megatrends ins Depot holen können. Dahinter stehe die Erkenntnis, dass die Globalisierung zwar niedrigere Verbraucherpreise, aber auch ein langsameres Wachstum, prekäre Beschäftigungsverhältnisse und soziale Verwerfungen bedeutet hat.

Aroundtown ist ein Unternehmen, das von solchen Investments in echte Werte, in diesem Fall Immobilien, stark profitieren dürfte.

Weil wir diese Fusion für strategisch sinnvoll halten, haben wir den Titel zuletzt mehrfach vorgestellt.

Der Kurs hat in den vergangenen Handelstagen zwar weitere neue Bestmarken erreicht, die Bewertung ist aber nach wie vor attraktiv. Gegenüber dem angepassten Nettoinventarwert von geschätzten 9,10 Euro für handelt der Wert noch immer mit einem Abschlag.

Das entspricht exakt unserer eigenen Zielvorgabe. Dabeibleiben oder sogar Nachkaufen lautet unsere Empfehlung. Ist der Wirtschaftszyklus intakt, wäre es statistisch gesehen keine Überraschung, wenn es dazu käme.

Profitieren sollte hiervon die britische 3i Group, die sich auf Private Equity und Infrastruktur im mittleren Marktsegment konzentriert hat.

Das erfahrene Management sieht sich gut gerüstet, weiterhin solide Ergebnisse liefern zu können. Die Bewertung der Beteiligungs- und Risikokapitalgesellschaft stützt aus unserer Sicht diese Erwartungshaltung.

Kommt es zum "quantitativen Versagen", ist Gold ein möglicher Profiteur. Das bringt uns zu einer Wette auf die Aktien von Polymetal International.

Für diesen in London gelisteten Gold- und Silberproduzenten sprechen aktuell frisch aufgestellte Kursrekorde. Operativ betreibt das Unternehmen Minen in Russland und Kasachstan.

Das hohe Kursniveau signalisiert, dass die Geschäfte von Polymetal sehr gut laufen. Und es könnte sogar noch besser werden: Die Gesellschaft will in den nächsten fünf Jahren ein Produktionswachstum von 50 Prozent schaffen.

Laut Analystenkonsens ist von bis mit einer Verbesserung beim Ergebnis je Aktie von 1,14 Dollar auf 1,63 Dollar zu rechnen.

Damit ist die Bewertung im Branchenvergleich moderat. Was uns ebenfalls sehr gut gefällt: Polymetal zählt zu den Topdividendenzahlern im Goldminensektor.

Wie schon in früheren Jahren sind neben den regulären Ausschüttungen möglicherweise Sonderzahlungen drin. Verändertes Konsumverhalten geht damit einher.

So erfreut sich der Onlinehandel steigender Beliebtheit ebenso wie das bargeldlose Bezahlen, etwa per Smartphone. Schon länger sind an der Börse jene Unternehmen gefragt, die diese Zahlungsmethoden ermöglichen.

Afterpay aus Australien ist so ein Unternehmen. Seit Mitte stieg der Aktienkurs von rund drei Euro auf aktuell fast 23 Euro. Der Finanztechnologiekonzern ermöglicht es Verbrauchern, beim Onlineshopping die Ware sofort zu erhalten, aber in vier Raten zu bezahlen.

Sie müssen dabei weder einen klassischen Kredit aufnehmen noch Vorabgebühren oder Zinsen entrichten. Geraten die Käufer mit ihren Raten in Verzug, wird eine Strafgebühr fällig.

Das Segment "Touch" wiederum offeriert innovative digitale Zahlungsdienste für Unternehmen aus den Bereichen Telekommunikation, Gesundheit und Einzelhandel.

Der Aktienkurs markiert gerade ein neues Hoch, weil das Geschäft stark wächst. Das Thema ist in aller Munde, viel Neues gibt es dazu nicht zu berichten.

Damit winkt ein Umfeld, das Anbietern von sauberer Energie in die Karten spielt. In diese Kategorie gehört Boralex. Der Cashflow soll mit einer jährlichen Rate von 20 Prozent auf bis Millionen kanadische Dollar zulegen.

Analysten sehen den Gewinn je Aktie von bis von 0,03 auf 1,04 Kanada-Dollar steigen - das erklärt auch die Rekordjagd des Titels.

Ein Trend, der sich dank verbesserter Computerleistung und des Aufstiegs der künstlichen Intelligenz beschleunigen dürfte. Einer unserer Favoriten ist hier Teradyne.

Das damalige Kursziel von 64 Euro hat der Titel zwischenzeitlich überschritten. Nach der jüngsten kleinen Korrektur ist die Aktie weiter interessant.

Das macht die schon etwas ambitioniertere Bewertung akzeptabel. Splinternet: Trend begünstigt russisches Google Splinternet steht für eine zunehmende Spaltung des Internets aufgrund verschiedener Faktoren wie Technologie, Handel, Politik, Nationalismus und Religion.

So hat etwa Russland am 1.

Banken taten sich bei der Finanzierung schwer, der Aktienkurs rutschte. Der zweite Lockdown treibt vor allem junge Menschen in den Ruin. Ntegrator International. Tsogo Sun Gaming. Crowd Media Holdings. Geraten die Käufer mit ihren Raten in Verzug, wird eine Strafgebühr fällig. Tipps Und Tricks Geld Verdienen dem Online Code Rencap sind dank der jüngsten Reorganisation die regulatorischen Risiken gesunken. Damit winkt ein Umfeld, das Anbietern von sauberer Energie in die Karten spielt. Craps Snake Eyes Nano. Ironbark Zinc. Pampa Energia. Dieses "Argument" ist Blödsinn. PRD Energy. Für diesen in London gelisteten Gold- und Silberproduzenten sprechen aktuell frisch aufgestellte Kursrekorde. Nein, danke. Weitere Fool. Rightway Holdings Ltd. Aufstrebende Aktien

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Gedanken zu „Aufstrebende Aktien“

Schreibe einen Kommentar